Sonntag, 17.09.2017

Hallo meine lieben,

mein Gott ist es lange her, dass ich keinen mucks von mir gegeben hab.
ich bin gerade mitten in der nacht aufgewacht mit einem gefühl ich muss mal wieder etwas schreiben hier. es ist weniger wegen des schlechten gewissens, dass ich ewig nichts hab von mir hören lassen (das ist auch schon verjährt) sondern vielmehr das gefühl ich muss mal wieder knochenehrlich zu mir selbst sein.
was ist in der zwischenzeit mit mir passiert?
ich habe mittlerweile keine gallenblase mehr, habe wieder dasselbe gewicht wie vor dem reboot und fühle mich körperlich schlimm. mein fressmonster ist da wie eh und je…vllt sogar schlimmer denn eh und je…ich fresse, ich fühle mich elend, habe das gefühl regelrecht zu verfetten, bewege mich kaum, habe viel schmerzen und unwohlsein, schlafe nicht gut und bin unglücklich.
das hört sich gruselig an finde ich. 
ich hatte so viele ideale in meinem leben, so viele träume…und ich hatte die kraft all dies umzusetzen. ich hatte den tiefen wunsch und willen mein fressproblem richtig zu bearbeiten und endlich in den griff zu bekommen. was habe ich geschafft? nichts davon. nicht wirklich. ich bin immer noch stark übergewichtig…adipositas per magma, wenn ich heimlich auf mein krankenblatt schiele bei meiner hausärztin…per magna…oh gott! ich bin krankhaft übergewichtig und krankhaft unglücklich.
meine lieben, das resumee ist grauenerregend.
was soll ich tun?
es gibt in mir seit dem letzten beitrag ganz wenige gesunde impulse. jetzt gerade ist wieder einer da und ich habe lust mich mehr zu bewegen. morgen werde ich wandern gehen. bin gespannt wie mein körper sich danach anfühlen wird. wahrscheinlich einerseits gut, aber andererseits überall diese schmerzen…

ich habe angst, dass diese gesunden impulse immer weniger werden und dass ich eines tages einfach aufgebe. dann geht es einfach nur weiter bergab. mit der verfettung kommt irgendwie die lebensaufgabe…wie ein gift fließt sie durch meine adern und arterien. ich habe angst, dass die hoffnung erlischt, der wunsch, dass es gut wird und ich gesund.
es gibt noch den funken in mir, aber wie lange?

was soll ich tun oh gott???
bitte gib mir die kraft mich wieder für mich einzusetzen und gutes für mich zu tun. bitte hilf mir das fressmonster, das meinen inneren tod bringt zu besiegen und für immer nach draußen zu befördern. bitte schenk mir eine methode, mit der ich leben kann auch ohne diät und ständiger beschäftigung mit dem essen.
bitte hilf mir. rette mich!

meine lieben, ich müsste einfach mal wieder „nur“ anfangen…einfach loslegen…ich dürste so sehr nach dem gefühl der leichtigkeit, der reinheit, des wohlgeruchs. ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich auch ekele vor mir selbst, diese ablehnung. ich möchte gern gesund sein, im körper und der seele.

bitte denkt an mich. 

eure todtraurige, verzweifelte fee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.