dienstag, 7.4.2015

hallo ihrs,

bin seit freitag in london und deshalb etwas länger kein wort von mir…jetzt aber 😉

puh…meine erste reise nach dem reboot…eine unfassbar große stadt…viel zu sehen und zu entdecken…und wie ihr euch vorstellen könnt auch VIEL essen um mich rum 😯 
well, ich muss gestehen, dass es grad schwer ist damit…ich komme nicht so recht zur ruhe und rund ums thema essen fühl ich mich regelrecht getrieben…ich habe hier nicht meine gewohnte umgebung und es fällt mir schwer maß zu halten…überall und jeder zeit so viele versuchungen und ich fühle seit dem reboot das erste mal wieder dieses getrieben sein – dieses ständige mit dem essen beschäftigt sein und fressen wollen…das ist ANSTRENGEND kann ich euch sagen!

ich habe die tage einen kommentar von „pünktchen“ bekommen und der hat mich zu einem gedanken inspiriert…danke ;-)…und zwar hat pünktchen davon berichtet wie sie mit ww (ihr kennt die abnehmgruppe mit punkten zählen) abgenommen hat…und dann kam mir der gedanke, als ich auf meine abnehmkarriere blickte, dass ich früher immer geglaubt habe, dass ich nur das RICHTIGE abnehm ding, die richtige methode finden müsse und dann wäre alles gut…dann habe ich wie ich euch schon berichtete alles erdenkliche ausprobiert…ich dachte ja, dass es darum geht die genau RICHTIGE methode zu finden…und jetzt wird mir klar, dass die methode absolut unwichtig ist…es geht darum, dass ich in meinem inneren den weg zur liebe zu mir finde…den weg zu mir selbst…eine gute beziehung zu mir aufbaue und einen liebevollen, intensiven kontakt/austausch mit mir pflege…also es geht um den inneren weg…der äußere weg, also die methode, ist dann recht individuell und findet sich fast von selbst, wenn diese gute beziehung zum inneren aufgebaut und etabliert ist…

hmmm…über meine gewichtlichen bewegungen kann ich euch momentan nicht viel sagen, weil ich ja nicht daheim bin…ich bin selbst gespannt was bei diesem turn rauskommt…wie viele kilos ich als geschenk mitbringe nach hause…
bitte drückt mir die daumen, dass ich wieder besser in kontakt mir mir selbst komme und wieder auf mein inneres hören kann was das essen angeht…DAS ist nämlich so nicht schön…ich möchte doch die stadt und meinen urlaub genießen und nicht meine ganze kapazität dem essen widmen – das wäre schade.

grüße euch herzlich aus dem mega london,

bis bald,

eure p.m.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.